“Black Forest Eagles” rupfen Wittstocker “Wölfe”

June 21, 2015 in News, Speedway Team Cup von woge

Eagles_Wittstock_neu

Auch das zweite Rennen in der zweiten Bundesliga, dem Speedway Team Cup, konnte die Mannschaft des MSC Berghaupten, die „Black Forest Eagles“, am Freitagabend gewinnen. Nachdem im April der Favorit, die Herxheim „Drifters“, beim Heimrennen in Berghaupten geschlagen wurde, konnte auch der zweite Mitfavorit, die „Wölfe“ aus Wittstock/Dosse, den Siegeszug der Mannschaft um Teamchef Sönke Petersen nicht stoppen. Am Ende lagen die Berghauptener mit 41:35 sechs Punkte vor den Neubrandenburgern. Dritter wurde der MC Güstrow mit 19 Punkten vor den „Young Vikings“ aus Brokstedt, die auf 18 Zähler kamen. Diese konnten während des gesamten Rennens nicht in den spannenden Zweikampf entscheidend eingreifen.

Kurz vor dem ersten Rennen prasselte ein Regenschauer auf die Bahn des Heiderings, so dass das Rennen erst mit einer Stunde Verspätung begann. Doch dann war es die erwartete spannende Auseinandersetzung zwischen dem Gastgeber und dem „Schwarzwald-Adler“. Wittstock hatte zwar mit Michael Härtel, dem derzeitigen Shootingstar und Christian Hefenbrock die stärksten Einzelfahrer, doch Berghaupten überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Härtel und Hefenbrock holten zwar 29 der 35 erreichten Punkte, doch das reichte nicht gegen ein starkes Team aus Berghaupten, das gleichmäßig punktete. Bei den „Black Forest Eagles“ waren der Jüngste, der 14-jährige Ethan Spiller, und der zweifache Deutsche Meister Kai Huckenbeck mit elf Punkten die besten Fahrer. Dem standen Kapitän Max Dilger (zehn Punkte) und Ethans Bruder Daniel mit neun eingefahrenen Punkten in nichts nach, so dass es nach 19 Läufen doch ein klarer Auswärtssieg wurde. Teamchef Sönke Petersen zeigte sich nach dem Rennen zufrieden: „Es war ein wichtiger Sieg, denn heute Abend haben wir einen großen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht.“ Allerdings vergaß er nicht zu erwähnen, dass das Rennen noch längst nicht gelaufen sei und die beiden ausstehenden Termine erst gefahren werden müssten.

foto sieg_neu

Das nächste Rennen der „Black Forest Eagles“ ist am 5. September in der Barlachstadt Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) sowie zum Saisonabschluss am 11. Oktober in Neuenknick (Ostwestfalen). Und hier kommt es zum absoluten Showdown. Denn neben den Gastgebern, den Neuenkicker „Hexen“ heißen die Gegner: Wittstock und Herxheim. Zu diesen wichtigen Rennen wird auch wieder der 17-jährige Robert Lambert zur Verfügung stehen, der am Freitagabend in der englischen Liga im Einsatz war.