Showdown in Neuenknick

October 9, 2015 in News, Speedway Team Cup von woge

Am Sonntag, 11. Oktober, kommt es im “Hexenkessel” von Neuenknick zum großen Finale im Speedway Team Cup 2015. Mit einem Punkt Vorsprung reisen die “Black Forest Eagles” zum letzten Rennen der Saison. Da auch der Tabellenzweite, die “Wölfe” aus Wittstock und da auch der zweifache Meister, die “Drifters” aus Herxheim, mit dabei sind, ist mit einem spannenden Rennen zu rechnen. Für die Gastgeber, die Neuenknicker “Hexen” wird es schwer werden mit den “Großen” mitzuhalten.

Ein Blick auf die Tabelle genügt um festzustellen, dass den “Black Forest Eagles” ein zweiter Platz reicht um zum ersten Mal die Meisterschaft zu gewinnen – und das im ersten zweiten Jahr, an dem die Berghauptener mit einer Mannschaft am Speedway Team Cup teilnehmen. In den bisherigen drei Rennen verließen die Schwarzwälder immer als Sieger die Rennbahn – und so soll es auch am Sonntag sein. Leider müssen die “Eagles” erneut auf Robert Lambert verzichten. Der 17-jährige Engländer hat die Hand gebrochen und musst die Saison bereits vor drei Wochen beenden.

Die Berghauptener wollen nichts dem Zufall überlassen und haben für das letzte Rennen Valentin Grobauer als Gastfahrer nominiert, so dass sie auch wieder eine starke Truppe haben. Und auf der 250er-Position haben sie mit dem dänischen Nachwuchstalent Mads Hansen auch einen starken Ersatzfahrer im Team. Mit einer starken Mannschaft kommen aber auch die Wittstocker und die Herxheimer, so dass eine Vorhersage über den Rennverlauf sehr schwierig ist. Teamchef Sönke Petersen und Kapitän Max Dilger sowie Daniel und Ethan Spiller werden alles versuchen, um zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte eine Mannschaftsmeisterschaft nach Berghaupten zu holen.