Black Forest Eagles ungeschlagen Meister im Speedway Team Cup

October 13, 2015 in News, Speedway Team Cup von woge

Auch im letzten Rennen der Saison blieben die Black Forest Eagles ungeschlagen und holten damit erstmals in der Geschichte des MSC Berghaupten eine Mannschaftsmeisterschaft für den Verein.
Siegerehrung_3

Beim Saisonfinale in Neuenknick (Ostwestfalen) ging das Speedwayteam um Kapitän Max Dilger mit einem Vorsprung ins Rennen. Da auch die Verfolger aus Wittstock und Herxheim am Start waren, war eigentlich ein spannendes Rennen zu erwarten. Doch angeführt vom Kapitän zeigten die Eagles von Beginn an eine beeindruckende Vorstellung. Bereits nach 8 von 19 Rennen hatten sie sich einen Vorsprung von 12 Punkten erfahren. An den Schwarzwälder kamen auch die Gastgeber aus Neuenknick nicht vorbei.

Der Vorsprung wurde kontnuierlich ausgebaut und bereits vor den drei Finalläufen der punktbesten Fahrer war die Meisterschaft schon in trockenen Tüchern. Das Berghauptener Speedwayteam gewann mit 46 Punkten vor Wittstock (28), Herxheim (24) und Neuenknick (16). Überragender Fahrer war Max Dilger, der all seine Läufe gewann und mit 15 Punkten (Maximum) genau so zum Erfolg beitrug wie Kai Huckenbeck, der 13 Punkt einfuhr. Daniel Spiller, der am Vorabend noch erfolgreich in England unterwegs war, brachte es auf zehn Punkte, sein jüngerer Bruder Eathen, trotz eines Kettenrisses, immerhin noch auf acht Punkte.

Max_1

Vor dem Rennen war bei dem einen oder anderen Fahrer die Anspannung zu spüren, doch beim ersten Hochschnellen des Startbandes war die Nervosität wie weggeblasen. „Ich bin stolz auf meine junge Mannschaft“, so Teamchef Sönke Petersen nach der Siegerehrung. Mit diesem Erfolg haben die Berghauptener Speedwayfahrer alles im Speedway Team Cup (2. Bundesliga) gewonnen, was es zu gewinnen gab. Mit zwei Matchpunkten und 38 Laufpunkten Vorsprung auf die „Wölfe“ aus Wittstock waren sie in dieser Saison das Maß der Dinge.